Rachmaninow in Graz

Eine schöne Kri­tik erhielt Katery­na Tito­vas Konz­ert in Graz mit den Graz­er Phil­har­monikern und Oksana Lyniv: “Durch­wegs denkt Katery­na Tito­va noch in der melodis­chsten Phrase hör­bar den Klangkon­text des Gespiel­ten mit, was den Melo­di­en Struk­tur...

Tripelkonzert beim Beethovenfest

Katery­na Tito­va trat in einem beson­deren Pro­jekt des Bon­ner Beethoven­festes auf: beim Cam­pus-Pro­jekt, wo das Bun­desju­gen­dorch­ester und das Ukrainis­che Jugen­dorch­ester gemein­sam mit der Diri­gentin  Oksana Lyniv gear­beit­et haben, war Katery­na...

Mendelssohn live/U21

Katery­na Tito­va war erneut zu Gast im U21- Stu­dio bei BR Klas­sik. Dort spielte sie den 3.Satz der Mendelssohn-Fan­tasie — hier ist das VIDEO dazu! Außer­dem wurde die Diri­gentin Oksana Lyniv porträtiert, dabei ist auch Katery­na Tito­va zu Wort gekom­men,...

Klassik Heute

“Rund­herum eine beein­druck­ende Vorstel­lung dieser 24jährigen Vir­tu­osin…” so schreibt Peter Cossé bei Klas­sik heute über “Qua­si una fantasia”. Bra­vo zu dieser schö­nen CD-Besprechung!

Presse zu “Quasi una fantasia”

Pos­i­tive Kri­tiken zu der neuen CD gibt es z.B. im SPIEGEL, wo Johannes Saltzwedel  von einem “klug gewählten Pro­gramm” und “wun­der­bar per­len­den und funkel­nden Mendelssohn-Fan­tasie” schreibt. Anja Her­zog vom kul­tur­ra­dio rbb war auch im Konz­ert in...